Hilfsangebote für die Ukraine und Flüchtende aus der Ukraine

Hilfsangebote für die Ukraine und Flüchtende aus der UkraineVielen Dank für die vielen Nachfragen und das große ehrenamtliche Engagement. Das alles zeigt, dass in der Gemeinde Schäftlarn die Bereitschaft sehr groß ist, zu helfen. Im Landratsamt München wurde für den Landkreis München ein koordinierender Krisenstab eingerichtet. Zwei Drittel der Geflüchteten sind Frauen und Kinder.

 

Erste Anlaufstellen für Flüchtende

Alle Flüchtenden müssen sich im Landratsamt München anmelden. Wer keine private Unterkunftsmöglichkeit hat, wird dann „verteilt“. Wer in Schäftlarn privat oder über das Landratsamt untergebracht wird, muss sich im Einwohnermeldeamt bei der Gemeinde anmelden. Bitte vereinbaren Sie einen Termin bei Frau Mantovani 08178/930338. Zur Anmeldung wird die Wohnungsgeberbestätigung benötigt. Die Anmeldung im Einwohnermeldeamt ist unter anderem in Bezug auf die Krankenversicherung wichtig.

 

Geld- und Sachspenden oder sonstige Hilfe

Derzeit empfiehlt es sich, örtliche Hilfsorganisationen zu unterstützen. Möchten Sie sich gezielt in Schäftlarn engagieren, bitten wir um Unterstützung des Vereins Osteuropahilfe e.V. mit der Vorsitzenden Maria Reitinger. Frau Reitinger und Ihr Team haben schon mehrere Hilfstransporte in die Ukraine organisiert, z. B. nach Brody und das mit Schäftlarn befreundete Pidkamin bei Lwiw. Auf der Webseite www.osteuropa-hilfe.de erfahren Sie welche Sachspenden gebraucht werden, wie Sie die Sammelstellen erreichen und wie Sie auch Geld spenden können. Durch den Verein und weitere zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind bereits um die 35 Kriegsflüchtlinge aus Brody und Pidkamin in Wohnungen in Schäftlarn untergebracht worden. Auch einige Familien haben privat Ukrainerinnen und Ukrainer aufgenommen, so dass inzwischen deutlich über 40 ukrainische Staatsangehörige in Schäftlarn eine vorübergehende Unterkunft gefunden haben.

 

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten durch das KinderNetz e.V. – Netzwerk für alle Generationen

Der Verein KinderNetz Schäftlarn e.V. bietet zusätzlich Unterstützung an für Kriegsflüchtlinge und deren Gastgeber in allen Altersklassen.

Es werden Deutschkurse angeboten, es gibt einen offenen Treff, einen Austauschtreff für ukrainische Familien, Hilfe bei der Schulanmeldung,

eine Baby- und eine Kleinkindgruppe und vieles mehr.

Über den Link https://kindernetz-schaeftlarn.de erfahren Sie mehr.

 

Angebote zur Unterbringung: „Alle, die Wohnraum zur Verfügung stellen können, bitte melden.“

Der Landkreis München und die Gemeinde Schäftlarn bitten um Unterstützung.

Gästezimmer, Appartement oder Leerstand: das Landratsamt prüft alles.

Wenn Sie ein Angebot für möglichen Wohnraum haben, klicken Sie bitte auf diesen Link Landkreis München: Ukraine-Krieg: Informationen, Hilfen, Aktuelles (landkreis-muenchen.de) und folgen den dortigen Informationen. Hier erfahren Sie alles rund um die Meldung von Wohnraum.

 

Sollten Sie Wohnraum direkt der Gemeinde anbieten wollen, können Sie sich gerne an den 1. Bürgermeister Christian Fürst wenden unter fuerst@schaeftlarn.de

Die Gemeinde stellt bei Bedarf gerne den Kontakt zu Wohnungssuchenden her.